MdL Sippel (SPD) informiert über Zuwendungen – Sieben Zuschüsse für Wasserwirtschaft

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten hat für sieben wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Wahlkreis Alzey eine Förderung bewilligt. Dies erfuhr der Landtagsabgeordnete Heiko Sippel (SPD) auf seine Anfrage an das Ministerium. Bei einigen Maßnahmen handelt es sich um kleinere Zuschüsse von bereits im Vorfeld geförderten Projekten, die nun zum Abschluss kommen, so Heiko Sippel.

54.600 Euro gab das Ministerium frei für die Sedimenträumung des Rommersheimer Stauweihers im Rahmen der Unterhaltung und Renaturierung des Neuborngrabens mit Abkopplung des Gewässers, das bisher direkt in den Stauweiher floss.

 

Für die Renaturierung des Dunzelbachs in der Gemarkung Eckelsheim wurden weitere 13.900 Euro bewilligt, nachdem bereits die Durchführung der Maßnahme auf dem 340 m langen Abschnitt mit 124.200 Euro vom Land, somit 90 % der Gesamtkosten, gefördert wurde. Bei den aktuell beantragten Kosten handelt es sich um Mehrausgaben für Ingenieurskosten und für die Pflege der Nachpflanzungen.

 

Die Verbandsgemeinde Wörrstadt erhält 4.400 Euro für Maßnahmen zur Entlastung des Burgwiesengrabens, der in der Gemarkung Ober-Saulheim entspringt, die Ortsdurchfahrtsstraße unterquert und anschließend in engen Profilen unter der Ritter-Hundt-Straße hindurch zur Mühlbachaue fließt.

 

Für die Außengebietsentwässerung oberhalb der Bahnlinie in der Ortsgemeinde Freimersheim werden zusätzliche 2.400 Euro für die Fertigstellungs- und Entwicklungspflege der durchgeführten Begrünungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt. Die Gemeinde erhielt bereits eine Förderung von 40.000 Euro in einer früheren Zuwendung.

 

Auch für die abgeschlossene Renaturierung der Selz in der Gemarkung Mauchenheim werden noch einmal 4.000 Euro für Pflegearbeiten der Pflanzflächen im Jahr 2013 zugeschossen. Etwa 67.000 Quadratmeter auf einer Länge von ca. 2.500 Metern wurden an der Selz renaturiert. Die Gesamtausgaben belaufen sich insgesamt auf 220.105 Euro, wovon bereits 194.076 Euro in einer früheren Zuwendung vom Land übernommen wurden.

 

Für die Renaturierung am Weidasserbach im Bereich der Sandmühle in den Gemarkungen Wahlheim und Freimersheim wurden zusätzlich 23.800 Euro bewilligt, zur Umsetzung von Maßnahmen zur Entwicklung der Eigendynamik des Gewässers, der Schaffung von Retentionsräumen und der Bereitstellung von Gewässerrandstreifen. Das Projekt mit Gesamtkosten von 141.481 Euro wurde bereits mit einer ersten Rate von 91.400 Euro gefördert. Auch hier übernimmt das Land 90 % der Kosten. Die Verbandsgemeinde Alzey-Land erhält darüber hinaus ein weiteres Darlehen aus dem Zinszuschussprogramm des Landes in Höhe von 7.300 Euro für wasserwirtschaftliche Ausgleichsmaßnahmen am Weidasserbach.

 

„Die Liste der Renaturierungsmaßnahmen in unserer Region ist erfreulich lang“, resümiert Sippel, „die Kommunen und Zweckverbände haben in den zurückliegenden Jahren viel für die Natur, den Umwelt- und Hochwasserschutz getan. Die hohen Zuwendungen des Landes tragen dazu bei, die Vorhaben voran zu bringen und die finanziellen Belastungen abzufedern.“

 

Bild: © Marta Thor

Diskussion am 08. Dezember – SPD vor dem Mitgliederentscheid

Die 473.000 Mitglieder der SPD sind aufgerufen, mit ihrem Mitgliedervotum über den Koalitionsvertrag abzustimmen. Bis zum 06. Dezember werden die Briefwahlunterlagen allen Mitgliedern zugesandt. Die Stimmzettel müssen bis zum 12. Dezember in Berlin eingegangen sein.

Der SPD-Ortsverein Alzey bietet seinen Mitgliedern und Interessierten eine Diskussionsveranstaltung über den Koalitionsvertrag an. Im Rahmen eines „Politischen Frühschoppens“ am Sonntag, dem 08. Dezember, um 11.00 Uhr im SPD-Bürgertreff, Hospitalstraße 7, besteht die Möglichkeit zum Meinungs- und Informationsaustausch.

SPD feiert in Dautenheim – Mit dem Bus zur Adventsfeier

Die Alzeyer SPD lädt die Bevölkerung zur Adventsfeier am kommenden Sonntag, dem 01.12., um 14.00 Uhr in die Gemeindehalle nach Dautenheim ein. Mit einem heiter-besinnlichen Programm (nicht nur) für die Seniorinnen und Senioren aus Alzey und Umgebung wird auf die Adventszeit eingestimmt. Auf dem Programm stehen Beiträge des KMV Heimersheim, des Kalinka-Chors Alzey, einer Kindertanzgruppe des TV Dautenheim und von Mitwirkenden des Ortsvereins. Für die Fahrt nach Dautenheim hat die SPD eine Mitfahrgelegenheit organisiert.

Abfahrtzeiten:

 

Alzey-Weinheim, Voba/Sparkasse: 13.30 Uhr

Alzey-Schafhausen, Dorfplatz: 13.45 Uhr

 

 

Alzey, Kulturzentrum: 13.30 Uhr

Alzey, Ostdeutsche Straße: 13.35 Uhr

Alzey, Dautenheimer Landstraße: 13.40 Uhr

MdL Sippel begrüßt Initiative „youngdata.de“ – Mehr Datenschutz für Jugendliche

Mit youngdata.de startete der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Edgar Wagner, eine neue Jugendhomepage, die spezielle Fragen zu Datenschutz und Informationen im Zusammenhang mit der Nutzung von Facebook, WhatsApp, Spielekonsolen und anderen aktuellen Abwendungen abfragt. „Darüber hinaus enthält die Webseite zahlreiche Hintergrundinformationen und Materialien zur Thematik (Selbst-)Datenschutz im Zeitalter des Web 2.0,“ wirbt Wagner für die neue Homepage.

Der Alzeyer Landtagsabgeordnete Heiko Sippel (SPD), der zugleich Mitglied der Landesdatenschutzkommission ist, begrüßt die jugendgerechte Initiative des Landesdatenschutzbeauftragten. Er ist der Auffassung, dass es für Jugendliche mehr Angebote und Anlaufstellen geben muss, die auf ihre speziellen Fragen und Bedürfnisse eingehen: „Die heutige Generation von Teenagern ist es gewohnt, mit Computern, Smartphones und Tablet-PCs aufzuwachsen, sie gehören zum Alltag“, so der Abgeordnete. Die Gefahr, die allerdings auch von der Herausgabe der persönlichen Daten ausgeht, wird jedoch nicht immer erkannt. „Viel zu leichtsinnig und unbedarft gehen manche jungen Leute mit ihren sensiblen Daten um. Der richtige Umgang will gelernt sein. Auf www.youngdata.de wird auf Fragen eingegangen, die für diese Generation von Interesse sind“, so Sippel, der die eigens für junge Menschen konzipierte Seite unterstützt.

Die Internetplattform biete außerdem eine gute Möglichkeit für den Einsatz in Schulen beim Erlernen von Medienkompetenz. „Den Internetriesen, die sich für unsere umfänglichen Daten interessieren, müssen wir unser Wissen entgegen setzen, um Fehler zu vermeiden.“ Der Landesdatenschutzbeauftragte biete deshalb auch entsprechende Workshops in Schulen an, die stark nachgefragt werden. „Im Landeshaushalt für 2014/15 werden die finanziellen Mittel hierfür deutlich erhöht“, erklärt der Heiko Sippel.

 

Bild: © datenschutz.rlp.de

Mit Bummel über Christkindchesmarkt – SPD lädt ins Weihnachtscafé ein

Die Alzeyer SPD beteiligt sich auch am diesjährigen Christkindchesmarkt wieder mit einem „Weihnachtscafé“, das am Samstag, dem 07. Dezember, von 13.00 bis 17.00 Uhr in den Räumen des SPD-Bürgertreff, Hospitalstraße 7, 1. Obergeschoss, eingerichtet wird.

Nach einem Bummel über das vorweihnachtliche Marktgeschehen bietet sich der Besuch des gemütlichen Treffpunkts bei Kaffee und Kuchen an. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

 

Bild: © Marta Thor