„Warum verzehl isch Eisch das?“

Pfälzer Gerd Kannegieser kommt nach Weinheim

Mit seinem neuen Programm „Warum verzehl isch Eisch das?“ zum 30jährigen Bühnenjubiläum gastiert der Pfälzer Kabarettist Gerd Kannegieser am Samstag, dem 27. Oktober, um 19.00 Uhr im Haus St. Gallus in Alzey-Weinheim, St.-Gallus-Ring 42. Im Rahmen der „Jubiläumstage“ präsentieren die SPD-Ortsvereine Alzey und Weinheim den wortgewaltigen Ur-Pälzer, der sowohl viel Nachdenkliches aus dem Leben heraus parat hat als auch die Lachmuskeln ordentlich beanspruchen kann. Seit 30 Jahren zieht er durch die Lande, von Bühne zu Bühne und von Ort zu Ort. Der persönliche Kontakt zu seinem Publikum ist ihm besonders wichtig. Karten zum Preis von 10 Euro sind im Vorverkauf erhältlich bei der Buchhandlung Machwirth in Alzey, Roßmarkt, dem SPD-Büro in der Hospitalstraße 7 sowie als Reservierung über Sonja Bloß in Weinheim, Tel. 06731/41482. Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich. Für das leibliche Wohl sorgen die SPD-Ortsvereine.

100 Jahre Frauenwahlrecht

SPD lädt zum Erzählabend ein

In der Geschichte der SPD zählt die Einführung des Frauenwahlrechts zu den zentralen Errungenschaften. Mutige Sozialdemokratinnen waren es, die das Wahlrecht für Frauen erkämpft und damit den Weg für wichtige Meilensteine in der Frauen- und Gleichstellungspolitik bereitet haben. Im Rahmen der „Jubiläumstage“ zum 130jährigen Jubiläum der Alzeyer SPD widmet sich der Ortsverein dem Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht – und es gibt noch viel zu tun“. Zu einem Erzählabend laden die Sozialdemokraten ein am Montag, dem 22. Oktober, um 18.30 Uhr im SPD-Bürgertreff in Alzey, Hospitalstraße 7, 1. Obergeschoss. Katharina Nuss, die als Gleichstellungsbeauftragte die Gleichstellungspolitik im Landkreis seit Jahrzehnten maßgeblich mitgestaltet, steht bei diesem Erzählabend als Gesprächspartnerin zur Verfügung. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten an das SPD-Büro in Alzey, Tel. 06731/55577, oder per E-Mail an info@spd-alzey.de

„Schafhausen heute und morgen“

SPD lädt zum Ortsrundgang ein

Im Rahmen der „Jubiläumstage“ der Alzeyer SPD finden auch in den Stadtteilen unterschiedliche Veranstaltungen und Aktivitäten statt. Zu einem Rundgang durch den Stadtteil Schafhausen lädt die SPD am Sonntag, dem 21. Oktober ein. Treffpunkt ist um 16.00 Uhr auf dem Dorfplatz. Unter dem Motto „Schafhausen heute und morgen“ geht es dabei um die gute Entwicklung und um Perspektiven des Dorfes. Im Anschluss an den Rundgang lädt die SPD zu einem Umtrunk ein. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Zur besseren Vorplanung wird um Anmeldung gebeten an das SPD-Büro, Tel. 06731/55577 oder per Mail an info@spd-alzey.de

Die Welt ist voller Lösungen

SPD präsentiert „Tomorrow“ im Bali-Kino

Im Rahmen der „Jubiläumstage“ der Alzeyer SPD findet in Kooperation mit dem Bali-Kino in Alzey eine Kino-Matinee am Samstag, dem 20. Oktober, um 11.00 Uhr im Kino, Bahnberg 10, statt. Gezeigt wird der Film „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“. Ausgangspunkt für den Film ist eine großangelegte Studie der Zeitschrift „Nature“, die aufgrund des Knirschens im Getriebe der Weltordnung aufgrund von Klimaveränderung, Überbevölkerung, Ernährungskrisen und der Krise unserer Finanzmärkte einen Zusammenbruch der Zivilisation in den nächsten Jahrzehnten für nicht mehr unwahrscheinlich hält, sofern nicht wirksam gegen gesteuert wird. Im Film wird auf einer Reise in zehn verschiedene Länder von den USA bis nach Indien nach Lösungen gesucht, die sich auch zahlreich finden lassen. Wenn die Welt verändert werden soll, müssen sich die Einstellungen und Verhaltensweisen der Menschen ändern, und das ist nur über Bildung möglich. Kurzum: „Tomorrow“ ist ein Rundumschlag zur Weltrettung, und zumindest in Frankreich scheint das einen Nerv getroffen zu haben. Der Film wurde mit dem César als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet. Der Eintrittspreis wird auf 5 Euro ermäßigt. Der SPD-Ortsverein Alzey sorgt anschließend für einen kleinen Umtrunk.

Sauberkeit ein wichtiges Thema

SPD fragt wegen Straßenreinigung nach

Nachdem die Alzeyer SPD im Rahmen von Anwohnergesprächen und der regelmäßigen Bürgersprechstunden wiederholt auf verschmutzte Straßenabschnitte und das mangelnde Pflichtbewusstsein einiger Gebäudeeigentümer im Hinblick auf ihre Straßenreinigungspflicht aufmerksam gemacht wurde, hat die SPD-Stadtratsfraktion eine Anfrage an die Stadtverwaltung gerichtet. „Wir möchten uns diesem für viele Bürgerinnen und Bürger wichtigen Thema verstärkt annehmen und haben daher um Information gebeten, wie seitens der Verwaltung der derzeitige Gesamteindruck und die Ausübung der Kehrpflicht eingeschätzt wird“ so Fraktionsvorsitzende Stephanie Jung.

Außerdem soll festgestellt werden, auf welche Defizite die Verwaltung in der Vergangenheit aufmerksam geworden ist und in welchem Umfang die Erfüllung der Reinigungspflicht und damit verbunden auch der Verkehrssicherungspflicht auf Gehwegen kontrolliert wurde. Die SPD-Fraktion möchte in diesem Zusammenhang auch wissen, ob es Bereiche oder Straßen gibt, die hier immer wieder einen Schwerpunkt bilden. „So wurde uns hier beispielsweise die obere Antoniterstraße oder auch die hintere Spießgasse genannt“ nennt Stephanie Jung zwei Weiterlesen

Mit Courage gegen Rechtsextremismus

SPD Alzey lädt zu „90 Minuten“ ein

Der entschlossene Einsatz gegen Rechtsextremismus gehört in der langen Geschichte der SPD zu den Grundpfeilern der Partei. Die Problematik steht zum Auftakt der Jubiläumstage der Alzeyer SPD deshalb im Mittelpunkt. In der Veranstaltungsreihe „90 Minuten“ geht es um heutige Erscheinungsformen rechtsextremistischer Aktivitäten und rechtem Gedankengut, das zunehmend auch im Internet und in der gesellschaftlichen Diskussion eine Rolle spielt. Dabei soll die Frage erörtert werden, wie die Angriffe auf unsere Demokratie abgewehrt werden können und was jeder einzelne tun kann, um mit Courage für unsere Freiheit einzutreten. Die Alzeyer SPD lädt zu dem Gespräch ein am Montag, dem 15. Oktober, um 19.00 Uhr im SPD-Bürgertreff in Alzey, Hospitalstraße 7, 1. Obergeschoss.

Mitmachtage gehen ins Finale

„Wohnen und leben in Alzey“

„Alzey 2025 – Wir gestalten unsere Stadt gemeinsam“: Unter diesem Motto veranstaltet die Alzeyer SPD eine breit angelegte Mitmachaktion für interessierte Bürgerinnen und Bürger. An drei Mitmachtagen werden wichtige Zukunftsthemen der Stadt besprochen, um daraus Ideen für die Politik der nächsten Jahre zu entwickeln. Das Finale der Mitmachtage findet am Mittwoch, dem 17. Oktober, um 18.30 Uhr im Hotel „Selzgold“ in Alzey, Ochslergasse 10, statt. Bei dem Thema „Wohnen und leben in Alzey“ geht es unter anderem um die Verbesserung des Wohn- und Baulandangebotes, um bezahlbaren Wohnraum, ausreichende und gute Kitaplätze, gute Bildungsangebote, um Kultur, Sport, Tourismus oder die Förderung des Ehrenamtes. Verantwortliche der SPD werden in die Themen einführen und über den derzeitigen Sachstand berichten. Danach werden verschiedene Themenblöcke in Kleingruppen besprochen. Zum Abschluss erfolgt die Zusammenfassung der Ergebnisse in großer Runde. Mitmachen können alle Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Gestaltung der Volkerstadt beteiligen möchten. Auch Jugendliche, die noch nicht wählen dürfen, sind herzlich willkommen. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich per E-Mail an info@spd-alzey.de oder postalisch an das SPD-Büro, Hospitalstraße 7 in 55232 Alzey. Weitere Infos auch im Internet unter www.spd-alzey.de.