Förderantrag für Wartbergstadion gestellt

SPD macht sich für zeitnahe Umsetzung stark

Bereits im September 2017 hatte die SPD-Stadtratsfraktion nach dem aktuellen Stand bezüglich der geplanten Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Wartbergstadions angefragt. „Nachdem eine Förderung über Bundesmittel im vergangenen Jahr leider nicht möglich war, erachten wir es nun als folgerichtig und dringend notwendig, dass nunmehr alles versucht wird, um eine Förderung über das Land zu erreichen“ macht die stv. Fraktionsvorsitzende Simone Stier die Position der Sozialdemokraten klar.

Offensichtlich liegen aus dem Landkreis Alzey-Worms nur sehr wenige Anträge für andere Projekte vor, so dass eine realistische Chance bestehen sollte, dass die Stadt Alzey bereits im Jahr 2021 eine entsprechende Förderung erhalten könnte. „Da wir immer wieder von Vereinsvertretern, Sportlern und auch für den Schulsport verantwortlichen Lehrkräften auf den schlechten Zustand der Laufbahn, der Anlagen für die Leichtathleten und der Spielfelder angesprochen werden, freuen wir uns sehr darüber, dass der Förderantrag nun fristgerecht bei der Kreisverwaltung eingereicht wurde und dieses wichtige Projekt somit weiter vorangetrieben wird“ so Simone Stier.

Die SPD-Stadtratsfraktion wird sich auch bei der Aufstellung der Prioritätenliste selbstverständlich für eine entsprechende Einstufung des Projektes „Wartbergstadion“ im Sinne des Sports in Alzey einsetzen und hofft auf eine baldige Förderzusage für dieses wichtige Projekt.

Letzte Plätze für Aschermittwoch

Letzte Plätze für politischen Aschermittwoch
Staatsminister Michael Roth kommt

Bereits zum 23. mal lädt die Alzeyer SPD in diesem Jahr zum politischen Aschermittwoch ein. Dieser findet am 26. Februar 2020 ab 18 Uhr im Weingut der Stadt Alzey statt. „Es liegen bereits zahlreiche Anmeldungen vor und es sind nur noch ca. 30 Plätze frei“, freut sich Ortsvereinsvorsitzender Steffen Jung über den großen Zuspruch.
In diesem Jahr wird Michael Roth als Hauptredner nach Alzey kommen. Roth ist seit 1998 Abgeordneter des Deutschen Bundestages, seit 2013 Staatsminister für Europa und seit 2017 Mitglied des Bundesvorstands der SPD.
„Wir freuen un sehr, dass wir Michael Roth als Hauptredner für unseren politischen Aschermittwoch gewinnen konnten. Michael hat langjährige politische Erfahrung und wird hier sicherlich einen schönen Einblick geben können“ ist Jung von der Zusage Rothˋs begeistert.
Auch Michael Roth selbst freut sich auf die Veranstaltung: „Ich freue mich auf den traditionellen politischen Aschermittwoch in Alzey. Die SPD muss Lust auf Zukunft ausstrahlen und nicht ständig nur in den Rückspiegel schauen. Mit einem Lächeln im Gesicht geht es sich leichter durch die Welt! Die Gäste können sich bei mir auf klare Kante statt Phrasendrescherei einstellen. Wer schon immer mal wissen wollte, warum die SPD das älteste Bündnis gegen Rechts ist und die Vereinigten Staaten von Europa unsere Antwort auf Donald Trump sind, darf auf den Aschermittwoch in Alzey gespannt sein.“ so Roth.
Neben der mit Spannung erwartenden Rede wird Steffen Jung einen Ausblick auf das Jahr 2020 geben und langjährige Mitglieder ehren.
Wie gewohnt wird das klassische Heringsessen sowie ein Wurstteller oder auch Kartoffeln und Quark angeboten. Für die passenden Getränke sorgt das Weingut der Stadt Alzey.
Aufgrund einer beschränkten Platzzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann noch bis 19.02.2020 per Mail an anmeldung@spd-alzey.de oder telefonisch unter 06731/55577 erfolgen.

Barrierefreier Ausbau der Haltestellen

Barrierefreier Ausbau der Haltestellen in Alzey
SPD fragt nach Umsetzung des Nahverkehrsplans

Der Nahverkehrsplan des Landkreises Alzey-Worms empfiehlt den Ausbau verkehrlich wichtiger Haltestellen bis zum Jahr 2022. Für die Stadt Alzey sind hierbei 15 Haltestellen vorgesehen, so beispielsweise die am Bahnhof, am Friedhof, am REWE-Markt, am Rheinhessen-Center, oder auch in den Stadtteilen.
Aus diesem Grund hat die SPD-Stadtratsfraktion an die Stadtverwaltung gerichtet und bittet dies um Informationen bezüglich des weiteren Vorgehens.
In der Anfrage fragen die Sozialdemokraten welche der 15 Haltestellen bereits über einen barrierefreien Standard verfügen und mit welcher Priorität sowie in welchem Zeitraum der Umbau der bisher nicht barrierefreien Haltestellen erfolgen soll.
„Uns erreichen immer wieder Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern die uns bezüglich der noch nicht umgebauten Haltestellen ansprechen. Aus diesem Grund haben wir nun nach der geplanten Umsetzung angefragt, sodass wir künftige Fragen entsprechend beantworten können“ so SPD-Fraktionsvorsitzende Stephanie Jung.

Einladung zum polit. Aschermittwoch

Politischer Aschermittwoch der Alzeyer SPD
Staatsminister Michael Roth kommt

Bereits zum 23. mal lädt die Alzeyer SPD in diesem Jahr zum politischen Aschermittwoch ein. Dieser findet am 26. Februar 2020 ab 18 Uhr im Weingut der Stadt Alzey statt.
In diesem Jahr wird Michael Roth als Hauptredner nach Alzey kommen. Roth ist seit 1998 Abgeordneter des Deutschen Bundestages, seit 2013 Staatsminister für Europa und seit 2017 Mitglied des Bundesvorstands der SPD.
„Wir freuen uns, dass wir Michael Roth als Hauptredner für unseren politischen Aschermittwoch gewinnen konnten. Michael hat langjährige politische Erfahrung und wird hier sicherlich einen schönen Einblick geben können“ zeigt sich Ortsvereinsvorsitzender Steffen Jung von der Zusage Rothˋs begeistert.
Auch Michael Roth selbst freut sich auf die Veranstaltung: „Ich freue mich auf den traditionellen politischen Aschermittwoch in Alzey. Die SPD muss Lust auf Zukunft ausstrahlen und nicht ständig nur in den Rückspiegel schauen. Mit einem Lächeln im Gesicht geht es sich leichter durch die Welt! Die Gäste können sich bei mir auf klare Kante statt Phrasendrescherei einstellen. Wer schon immer mal wissen wollte, warum die SPD das älteste Bündnis gegen Rechts ist und die Vereinigten Staaten von Europa unsere Antwort auf Donald Trump sind, darf auf den Aschermittwoch in Alzey gespannt sein.“ so Roth.
Neben der mit Spannung erwartenden Rede wird Steffen Jung einen Ausblick auf das Jahr 2020 geben und langjährige Mitglieder ehren.
Wie gewohnt wird das klassische Heringsessen sowie ein Wurstteller oder auch Kartoffeln und Quark angeboten. Für die passenden Getränke sorgt das Weingut der Stadt Alzey.
Aufgrund einer beschränkten Platzzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann per Mail an anmeldung@spd-alzey.de oder telefonisch unter 06731/55577 erfolgen.
Foto: Michael Farkas

Einladung zur Bürgersprechstunde

Die Stadtratsfraktion der Alzeyer SPD lädt zur regelmäßigen Bürgersprechstunde ein.
Am Donnerstag, 30.01.2020, steht Fraktionsvorsitzende Stephanie Jung in der Zeit von 19 bis 20 Uhr im SPD-Bürgertreff (Alzey, Hospitalstraße 7) für Fragen und Anliegen zur Verfügung.
Diese können zudem auch per Mail an fraktion@spd-alzey.de übermittelt werden.

Zuweg zum Trimm-dich-Pfad ausgebessert


Die Anregung aus den Reihen der SPD-Fraktion zur Begradigung der Zuwegung zum Parkplatz des Trimm-Dich-Pfades ist jetzt umgesetzt. Um zu vermeiden, dass sich schnell wieder Schlaglöcher bilden, wurde im gesamten  Bereich der Steigung ein neuer Belag aufgebracht.
Desweiteren wurden auch die auf dem Parkplatz vorhandene Schlaglöcher beseitigt. Auch auf dem Trimm-Dich-Pfad an sich war der Bauhof nicht untätig. Die Wege sind vom Herbstlaub befreit.

Am besten macht Ihr Euch selbst ein Bild und lauft, joggt, wandert oder flaniert ein paar Runden auf dem Trimm-Dich-Pfad.

Danke an die Verwaltung für die grundlegende Beseitigung des Missstandes.

Neujahrstreffen unserer Alzeyer SPD

Im Bürgertreff herrschte beim hervorragend besuchten Neujahrstreffen heute Nachmittag beste Stimmung.

Ortsvereinsvorsitzender Steffen Jung blickte kurz auf ein spannendes und letztlich sehr erfolgreiches Jahr 2019 zurück.
Man konnte stärkste Fraktion im Stadtrat bleiben, stelle nun 2 Ortsvorsteher und auch weiterhin den Landrat. „Daran gilt es anzuknüpfen und auch in diesem Jahr wieder an der Weiterentwicklung unserer Stadt zu arbeiten sowie mit Veranstaltungen und Bürgergesprächen präsent zu sein“.

Heiner Illing berichtete kurz von seinem Start als Landtagsabgeordneter und bestätigte, dass Heiko Sippel sein Büro in Mainz ordentlich verlassen habe. Er selbst freue sich auf die Arbeit als Landtagsabgeordneter.

Heiko Sippel dankte in seinem Grußwort nochmals für die Unterstützung im Wahlkampf und freute sich über einen lebendigen Ortsverein „in dem ich über 30 Jahre im Vorstand mitarbeiten durfte“.

Bei einem guten Glas Sekt und selbst gemachten Imbiss wurde anschließend die Zeit noch genutzt um ins Gespräch zu kommen und auf das neue Jahr anzustoßen.
Ein rundum gelungener Samstagnachmittag. Herzlichen Dank an alle Gäste und helfenden Hände!

Startschuss für „Soziale Stadt Ost“

Die SPD-Stadtratsfraktion freut sich sehr darüber, dass ein erster Förderbescheid für die „Soziale Stadt Ost“ vorliegt und die Generalsanierung sowie der Anbau des JuKu nun endlich erfolgen können.

Die Teilnahme an dem Projekt geht auf einen Antrag der SPD-Fraktion aus dem März 2016 zurück. „Damals mussten wir im Stadtrat viel Überzeugungsarbeit leisten um alle Fraktion und den Bürgermeister von der Wichtigkeit des Projekts und dessen Möglichkeiten für die Stadt zu überzeugen“ zeigt sich Fraktionsvorsitzende Stephanie Jung glücklich darüber, dass die Arbeit sich gelohnt hat und der Startschuss gefallen ist.

„Neben der Unterstützung privater Maßnahmen sehen wir auch für die Turnhalle der Nibelungenschule oder auch das Gebiet des Alten Schlachthofs noch große Entwicklungsmöglichkeiten im Rahmen der Sozialen Stadt Ost“ so Jung abschließend.