SPD-Anfrage zu Ferienangeboten

Höhere Zuschüsse durch das Land

Die Sommerferien stehen vor der Tür: Sechs Wochen, auf die sich Kinder und Jugendliche ganz besonders freuen. Für viele Eltern sind diese sechs Wochen aber auch eine Herausforderung. Sie wollen ihre Kinder in der Zeit, in der sie selbst keinen Urlaub haben, gut betreut wissen. Die SPD-Kreistagsfraktion Alzey-Worms hat die Thematik in einer Anfrage an die Kreisverwaltung aufgegriffen und erfahren, dass die Ferienangebote aufgrund der höheren Landesförderung ausgeweitet werden können. 2018 stehen dem Landkreis rund 30.600 Euro an Landesmitteln zur Verfügung, vor zwei Jahren war es nur die Pauschale von 7.400 Euro. Im letzten Jahr konnten neun verschiedene Ferienmaßnahmen von Kommunen und eines Betriebskindergartens gefördert werden. Insgesamt 513 Kinder nahmen im Vorjahr an den Ferienangeboten teil.
Das Kreisjugendamt geht für 2018 von einer steigenden Anzahl der Maßnahmen und der Teilnehmer aus. Anträge können noch an das Kreisjugendamt Alzey-Worms gestellt werden. Am 15.06. läuft die Antragsfrist Weiterlesen

Gemeindeschwester Plus ist großer Gewinn

„Die Gemeindeschwester Plus ist ein großer Gewinn“
MdL Heiko Sippel ist vom Bedarf überzeugt

„Das Pilotprojekt der Gemeindeschwester Plus im Landkreis Alzey-Worms hat sich bisher bestens bewährt. Das Angebot ist ein großer Gewinn für hochbetagte Menschen, die zwar nicht pflegebedürftig sind, aber davon profitieren, dass sich jemand um sie kümmert.“ Zu diesem Ergebnis kommt der Landtagsabgeordnete Heiko Sippel (SPD), der das Modellvorhaben von Anfang an unterstützt hat, zu dem von Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler vorgestellten Evaluationsbericht.
Der Landkreis Alzey-Worms gehört zu den Regionen, in denen das Modell der Gemeindeschwester Plus seit dem Sommer 2015 und Weiterlesen

Land unterstützt Schulsozialarbeit

Für SPD-Abgeordnete ist Arbeit unverzichtbar
Das Land Rheinland-Pfalz gewährt dem Landkreis Alzey-Worms für das Jahr 2018 einen Zuschuss in Höhe von 252.450 Euro für die Schulsozialarbeit in den Realschulen plus und Integrierten Gesamtschulen des Kreises. Darüber informieren die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp und Heiko Sippel in einer Pressemitteilung. „Wir freuen uns über die hohe finanzielle Förderung, die rund 50% der zuwendungsfähigen Kosten für umgerechnet 8,25 Vollzeitstellen abdeckt“, so die beiden Abgeordneten. Der Einsatz von Schulsozialarbeitern sei heute unverzichtbar und in den Schulen längst anerkannt. Dass sich der Landkreis Alzey-Worms darüber hinaus in den Gymnasien und die Kommunen in den Grundschulen engagierten, sei ebenfalls sehr weitsichtig. „Schulsozialarbeit ist kein Luxus, sondern eine sehr gute Ergänzung der pädagogischen Arbeit, um mit praktischer Unterstützung für die Belange der Schülerinnen und Schüler da zu sein, Konflikte zu bewältigen und für ein gutes Schulklima einzutreten“, unterstreichen Anklam-Trapp und Sippel.

Kreistagsfraktion vor Ort


Bürgerempfang am 26. Februar in Wöllstein

Die SPD-Kreistagsfraktion Alzey-Worms ist regelmäßig im Landkreis unterwegs, um bei Besuchen von öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen im Rahmen von „SPD vor Ort“ Informationen aus erster Hand zu erhalten. Am Montag, dem 26. Februar besuchen Fraktionsmitglieder die Verbandsgemeinde Wöllstein. Am Abend möchten die Sozialdemokraten gerne mit Bürgerinnen und Bürgern über die Kreispolitik und Anliegen aus den Gemeinden ins Gespräch kommen. Hierzu findet um 18.00 Uhr im Weingut Müller in Wöllstein, Mühlenstraße 14, ein Bürgerempfang statt, zu dem Interessierte herzlich eingeladen sind. Fraktionsvorsitzender Heiko Sippel wird einen Überblick über aktuelle Themen geben, danach findet eine Diskussion statt, die bei einem kleinen Umtrunk in lockerer Form fortgesetzt wird. Um Anmeldung wird gebeten an das SPD-Büro in Alzey, 06731/55577 oder per Mail an: info@spd-alzey.de

WLAN-Ausbau kommt gut voran


Die Fördermittel zum Ausbau von WLAN-Hotspots im Rahmen des WLAN-Programms des Landes erfreuen sich im ersten Aufruf einer regen Nachfrage. Der Landtagsabgeordnete Heiko Sippel (SPD) verweist auf eine Mitteilung des Innenministers Roger Lewentz, wonach in der ersten Förderrunde bereits 181 Kommunen zum Zuge gekommen sind.

Sippel freut sich darüber, dass auch die Anträge der Ortsgemeinden Bechtolsheim und Partenheim positiv beschieden wurden. Mit dem Programm sollen die Grundlagen dafür gesetzt werden, um eine möglichst flächendeckende Verfügbarkeit von WLAN-Hotspots im Land zu erreichen.

„Es ist erfreulich, dass Bund, Land und Kommunen sowohl bei der Verfügbarkeit als auch Weiterlesen

SPD unterstützt Tablet-Projekt

Cute caucasian high school girl student sitting on class and holding tablet

Mit der Zeit gehen
SPD unterstützt Tablet-Projekt in Schulen

Im Rahmen der jüngsten Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion Alzey-Worms haben sich die Mitglieder ausführlich mit dem Thema „Medienkompetenz in Schulen“ befasst. Dabei unterstützen die Sozialdemokraten den mit Schulen ausgearbeiteten Vorschlag der Kreisverwaltung, in drei ausgewählten Klassen der 7. Jahrgangsstufe Tablet-Computer zur Unterstützung des Unterrichts einzuführen. Am Elisabeth-Langgässer-Gymnasium und Gymnasium am Römerkastell in Alzey sowie an der Rheingrafen-Realschule plus in Wörrstadt soll in jeweils einer 7. Klasse die Einführung ab dem nächsten Schuljahr pilotweise erfolgen. „In vielen anderen Industriestaaten gehören die mobilen Geräte bereits zur schulischen Grundausstattung, in Deutschland wird das digitale Lernen nun auch immer wichtiger“, betont der SPD-Fraktionsvorsitzende Heiko Sippel. Dabei gelte es einerseits, mit der Zeit zu gehen und die Nutzung der digitalen Technik auch in den Lernalltag zu integrieren, andererseits aber auch die Schlüsselqualifikationen, wie Lesen, Rechnen und Schreiben nicht zu vernachlässigen. Von daher hat das klassische Schulbuch aus Sicht der SPD längst nicht ausgedient. Dennoch sei klar, dass es im digitalen Zeitalter immer mehr auf eine umfassende Medienkompetenz ankomme. Außerdem könne das Lernen innerhalb und außerhalb der Schule mit zahlreichen praktischen Anwendungen gefördert werden. Auch die Jugendlichen selbst gehen nach einer Untersuchung des „Zukunftsmonitors“ mit großer Mehrheit davon aus, dass die Nutzung digitaler Technik das Lernen erleichtere und zusätzliche Motivation biete.

Wie Sippel hervorhebt, genießt die Bildungspolitik höchste Priorität im Kreis. Neben dem konsequenten Ausbau der Schulgebäude in der Trägerschaft des Landkreises wurde immer auch Wert darauf gelegt, die Lehr- und Lernmittel aktuell zu halten. Neben der Einrichtung von neuen Fachsälen wurde kräftig in die EDV-Ausstattung investiert. In vielen Klassensälen der kreiseigenen Schulen gehören interaktive digitale Tafeln (Whiteboards) zur Standardausstattung.

Damit das Tablet-Projekt gelingen kann, ist beabsichtigt, die Internetanbindung mit entsprechenden WLAN-Verbindungen in den betreffenden Schulen weiter aufzurüsten. Der beschlossene kreisweite Ausbau des schnellen Internets mit Glasfasertechnik in den Schulen sei für das Projekt ebenfalls sehr hilfreich, stellt Heiko Sippel fest. Wichtig ist es der SPD-Fraktion vor allem auch, dass Lehrer und Eltern in das Projekt eingebunden werden und die Schulen technische Unterstützung erfahren. Es sei daher ausdrücklich zu begrüßen, dass Eltern nach entsprechender Information die Wahl haben sollen, ob ihr Kind in eine „Tablet-Klasse“ geht oder nicht. Auch auf die Weiterbildung des Lehrpersonals müsse besonderen Wert gelegt werden. „Die Digitalisierung ist Chance und Herausforderung zugleich. Es ist wichtig, dass wir in den Schulen das Rüstzeug vermitteln, um verantwortlich und kompetent mit der digitalen Technik umgehen zu können“, so Heiko Sippel, „der durchdachte Weg des Kreises ist sehr zu begrüßen, die Ausgaben hierfür sind gut angelegtes Geld.“ Der Kreisausschuss wird über das Projekt entscheiden, die Zustimmung der SPD ist sicher.

Alzey-Worms profitiert von neuem

Knapp 6,3 Millionen Euro fließen in den Kreis

Der Landkreis Alzey- Worms wird vom neuen Schulsanierungsprogramm profitieren. Wie die beiden Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam- Trapp und Heiko Sippel mitteilen, soll der Alzey- Worms mit knapp 6,3 Millionen Euro gefördert werden. Insgesamt umfasst das Programm rund 256,6 Millionen Euro für ganz Rheinland- Pfalz. Die Bundesmittel sind für Schulinfrastruktur- Investitionen in finanzschwachen Kommunen vorgesehen.
Kathrin Anklam- Trapp und Heiko Sippel betonten, dass die rheinland-pfälzischen Kommunen mehr Geld erhalten, als zu erwarten war: „Die Fördersumme wurde Weiterlesen