Sicherheitskonzept für Alzey

Sicher leben in Alzey
Sicherheitskonzept für Alzey

Als SPD-Stadtratsfraktion haben wir in den vergangenen Wochen einen Entwurf für ein „10-Punkte-Sicherheitskonzept“ für unsere Stadt entwickelt.

Dieses Konzept sehen wir als die bessere Alternative zu der von der CDU vorgeschlagenen Videoüberwachung auf Roßmarkt und Kronenplatz an. Wir haben erhebliche Zweifel daran, ob die punktuelle Überwachung die Probleme lösen kann oder nicht doch eher eine Verlagerung der angesprochenen „Brennpunkte“ führen würde. Außerdem bestehen Bedenken darüber, ob eine Videoaufzeichnung mit den geltenden Datenschutzrichtlinien vereinbar ist. Da eine Überwachung auch in die Persönlichkeitsrechte unbescholtener Bürgerinnen und Bürger eingreift, ist diese nur zur Abwehr konkreter Gefahren und schwererer Straftaten denkbar. Viele Sicherheitsexperten stellen in Frage, ob Straftaten dadurch überhaupt verhindert werden können.
Wir setzen daher auf eine gemeinsame Strategie von Polizei, Ordnungsbehörde, Akteuren der Jugendarbeit, weiteren Dienststellen der Verwaltung, zivilgesellschaftlichen Gruppen und der Bürgerschaft.
Repression und Prävention müssen sich bei unserem Sicherheitskonzept dabei immer die Waage halten. Wir werden die Thematik daher umfassender und nachhaltiger angehen und dieses Sicherheitskonzept in die bevorstehende Diskussion im Ausschuss für Bürgerdienste einbringen.
Hierbei ist für uns klar, dass unser Konzept nicht abschließend ist und unter der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, von Fachleuten sowie in der Diskussion in den städtischen Gremien erweitert und optimiert werden kann.
Den Entwurf unseres Sicherheitskonzeptes finden Sie hier.

(Foto: pixabay)

Bürgersprechstunde der Stadtratsfraktion

Die Stadtratsfraktion der Alzeyer SPD lädt zur Bürgersprechstunde ein.
Am kommenden Donnerstag, 12.04.2018 stehen die Fraktionsmitglieder Jürgen Kundel und Klaus Korffmann in der Zeit von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr im SPD-Bürgertreff (Alzey, Hospitalstraße 7) für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

Wartbergstadion wird erweitert und modernisiert

Wichtige Entscheidung für Alzeyer Sport(ler)

Der Stadtrat hat sich in seiner Sitzung am Montagabend einstimmig für die Erweiterung des Wartbergstadions ausgesprochen. Eine, wie wir finden, gute und wichtige Entscheidung für den Sport in unserer Stadt!

Nachdem der TV Alzey bereits vor längerer Zeit die Umwandlung der Tennenlaufbahn in eine Kunststofflaufbahn beantragt hatte, haben wir im vergangenen Jahr einen Antrag mit der Bitte um Prüfung der Erweiterung des Wartbergstadions gestellt.

Im Anschluss hat das Planungsbüro Orfgen mehrere Vorschläge für das Gelände entwickelt. Einer Planungsstudie, in der Weiterlesen

Baulandkonferenz: Es tut sich was!


In die Baulandentwicklung kommt Bewegung
Anfang März fand die von SPD und FWG beantragte Baulandkonferenz statt. Teilgenommen haben daran Stadtrats-, Ortsbeirats- und Bauausschussmitglieder, sowie Vertreter des Kreisbauamtes.

Vorgestellt wurden die aktuellen Planungen bezüglich des Neubaugebietes am Mauchenheimer Weg III im Alzeyer Westen sowie diverse private Erschließungsvorhaben und mögliche Neubaugebiete in den einzelnen Stadtteilen.

Wir sind sehr froh darüber, dass die Aktivitäten der Verwaltung gerade nach unserem Antrag merklich zugenommen haben und derzeit aktiv an der Ausweisung von Neubaugebieten gearbeitet wird.

Leider wurde die Baulandentwicklung in den vergangenen Jahren nur zögerlich behandelt und so haben wir aktuell, in einer Zeit in der sich das Zinsniveaus auf einem historisch niedrigen Niveau befindet und dementsprechend eine hohe Nachfrage herrscht, keine städtischen Bauplätze mehr zur Verfügung.

Neues Bauland ist einer der wichtigsten Standortfaktoren für unsere Stadt und Weiterlesen