Alzey blüht auf!

Unsere Idee mit der Verteilung der Saatmischungen an alle Bürgerinnen und Bürger wurde bereits im vergangenen Frühjahr sehr gut angenommen und sorgte an vielen Stellen für schöne Bilder. Es freut uns, dass die Stadt nun ebenfalls erkannt hat, dass man das Stadtbild mit den Saatmischungen weiter verschönern kann und deshalb unter dem Motto „Alzey blüht“ nun auch Saatmischungen verteilt. Unser Impuls, den wir mit unserer Aktion „Alzey blüht auf“ geben wollten, hat Wirkung gezeigt! 🙂

SPD sorgt für weitere Unterstützung

Unterstützung in der Krise
Erweiterung Außengastronomie, Verzicht auf Gebühren

Am Montagabend wurde im Stadtrat das Hilfspaket „Gemeinsam für Alzey“ beschlossen. Hiermit sollen die von der Corona-Krise besonders betroffenen Bereiche Wirtschaft, Familie/Soziales und Kultur unterstützt werden.

Als SPD-Fraktion haben wir dafür gesorgt, dass dieses Paket um drei weitere Punkte erweitert wird:

  1. Die Verwaltung wird ermächtigt, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten, Anträge von Gastronomen auf Erweiterung ihrer Außenbewirtschaftungsfläche für die Dauer der bestehenden Abstands-Regelung zu genehmigen.
  2. Für das Plakatieren von Veranstaltungen wird von ortsansässigen Vereinen und Veranstaltern bis zum Jahresende keine Gebühr berechnet.
  3. Sofern Ausschankgenehmigungen für Veranstaltungen, die unter den jeweils geltenden Verordnungen genehmigungsfähig sind, zu erheben wären, so werden auch diese bis zum Jahresende nicht berechnet.

Die SPD-Fraktion bedankt sich bei allen anderen Fraktionen dafür, dass sie den Vorschlag unterstützt und das Hilfspaket mit den Ergänzungen einstimmig verabschiedet haben.

„Aus Sicht der SPD-Stadtratsfraktion ist es wichtig, den von der Corona-Krise besonders betroffenen Branchen unter die Arme zu greifen, auch wenn dies für uns als Stadt nur mit begrenzten Mitteln möglich ist“, so Fraktionsvorsitzende Stephanie Jung, die damit auch die Hoffnung verbindet, „dass wir mit diesem ergänzten Paket einen kleinen Beitrag dazu leisten können, damit am Ende alle Betriebe, Kulturschaffenden und Vereine die Krise und deren heute teilweise noch unüberschaubaren Auswirkungen überstehen werden.“

Telefonische Bürgersprechstunde

Die Stadtratsfraktion der Alzeyer SPD lädt zur regelmäßigen Bürgersprechstunde ein. Am Donnerstag, 14.05.2020, steht der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dirk Regner in der Zeit von 19 bis 20 Uhr für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

Aufgrund der derzeitigen Situation wird die Sprechstunde nicht wie gewohnt im SPD-Bürgertreff, sondern telefonisch (Tel.-Nr. 06731/55577) stattfinden.

Fragen und Anliegen können zudem auch per E-Mail an fraktion@spd-alzey.de übermittelt werden.

Wir halten zusammen!

Der 1. Mai ist der Tag der Solidarität. Er ist der Tag für Zusammenhalt. Nicht erst heute und nicht erst in der Not.

Der Wert der Solidarität wird für viele in diesen Wochen besonders sichtbar. Nur gemeinsam sind wir stark! Nur gemeinsam können wir die Gefahr für Leib und Leben vieler Menschen abwehren. Und nurgemeinsam können wir die katastrophalen Folgen der Krise für unsere Wirtschaft und auf dem Arbeitsmarkt bewältigen. Solidarität erfordert Mut und gemeinsames Handeln. Solidarität erfordert auch klare politische Entscheidungen und eine klare Haltung: Für einen starken Sozialstaat, für Gute Arbeit – und für Europa.

Leider können wir heute nicht gemeinsam mit unseren Gewerkschaften auf den öffentlichen Straßen und Plätzen demonstrieren. Aber wir stehen gleichwohl zusammen, denn solidarisch ist man nicht allein.

Jugend- und Freizeitgelände schnellstmöglich wieder öffnen

SPD: Jugend- und Freizeitgelände schnellstmöglich wieder öffnen
Stadt muss bereitstehen sobald Regelungen gelockert werden

Die Alzeyer SPD hat sich bereits seit einiger Zeit Gedanken darüber gemacht, wie die Nutzung des Jugend- und Freizeitgeländes Am Herdry unter Einhaltung bestimmter Regeln wieder kontrolliert, insbesondere für seine kleinen Besucherinnen und Besucher, genutzt werden könnte.

„Familien mit Kindern sind von den Corona-Einschränkungen besonders betroffen. Hierbei sind die seit Wochen andauernden Sperrungen der Spielplätze ein soziales Problem, besonders für Familien in kleinen Wohnungen“ so Ortsvereinsvorsitzender Steffen Jung.
Um die massiven Belastungen, die teilweise gravierende Auswirkungen insbesondere für Kinder haben, so schnell wie möglich zu reduzieren, hat die Alzeyer SPD ein Regelwerk erarbeitet, das nun seitens der Stadt mit dem Gesundheitsamt besprochen werden kann. So könnten die Spielplätze, sobald seitens des Bundes und des Landes wieder die Möglichkeit hierzu besteht, kurzfristig geöffnet und damit Lockerungen umgesetzt werden.
Die Sozialdemokraten haben das von Ortsverein und Fraktion gemeinsam entwickelte Konzept auch an den Landtagsabgeordneten Heiner Illing weitergeleitet, sodass dieses auch in die Überlegungen der Landesregierung mit eingebracht werden kann.

In ihrem Konzept schlägt die Alzeyer SPD die Erstellung eines Hygieneplans und die Festlegung fester Öffnungszeiten, beispielsweise täglich von 13 bis 17 Uhr, vor. Auch sollte das Gelände in zwei Bereiche unterteilt und eine begrenzte Besucherzahl festgelegt werden.
Durch eine Zugangskontrolle könnte eine maximale Besucherzahl eingehalten und das Tragen eines Mund- Nasenschutzes durch Erwachsene sichergestellt werden.
Die Aufsicht könnte aus Sicht der Sozialdemokraten durch Weiterlesen

Teilnahme am Bundespreis „Stadtgrün“

Stadt Alzey bewirbt sich auf Anregung der SPD

Die SPD-Stadtratsfraktion hat die Stadt Alzey auf den Bundespreis „Stadtgrün“ aufmerksam gemacht und darum gebeten, dass diese sich hierum bewerben möge. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat lobt in diesem Jahr zum ersten Mal den Bundespreis „Stadtgrün“ aus.

Der Preis zeichnet außergewöhnliches Engagement für urbanes Grün, vielfältige Nutzbarkeit, gestalterische Qualität, innovative Konzepte und integrative Planungsansätze deutschlandweit aus.

Mit dem Bundespreis „Stadtgrün“ soll die vielfältige Bedeutung der öffentlichen Freiräume mit ihren zahlreichen Funktionen hervorgehoben werden: den sozialen, integrativen, kulturellen, gesundheitsfördernden, ökologischen, klimatischen, ökonomischen und touristischen Aspekten. Im Fokus steht dabei aber vor allem der Mehrwert öffentlicher Grün- und Freiräume für die Menschen, die dort leben.

„Wir sind davon überzeugt, dass wir als Stadt Alzey mit unserem Jugend- und Freizeitgelände am Herdry, in Verbindung mit den interkulturellen Gärten, die im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt West“ entstanden sind und das auf eine Initiative der SPD-Fraktion zurück geht, ein absolutes Vorzeigeprojekt haben, das für eine Teilnahme an dem Bundespreis geradezu prädesdiniert ist,“ fasst Fraktionsvorsitzende Stephanie Jung die Gründe für die Anregung zur Bewerbung zusammen.

„Wir glauben, dass wir als Stadt Alzey beste Weiterlesen

DANKE statt Ostereiern

Alzeyer SPD dankt allen „Helden des Alltags“

Die Alzeyer SPD dankte zu Ostern den gesamten Mitarbeiter/innen der Alzeyer Pflegeheime, des DRK-Krankenhauses und der RFK, sowie allen Mitgliedern von Hilfsorganisationen, Polizei und den Mitarbeiter/innen des Ordnungsamtes für ihren Einsatz zum Wohl der Allgemeinheit.
„Wir können wirklich froh und dankbar für die medizinische Versorgung vor Ort und auch den Einsatz unserer Hilfsorganisationen sein, deren unermüdliches Engagement zeigt sich gerade in der Krise einmal mehr“, so ein dankbarer Ortsvereinsvorsitzender Steffen Jung.
Auch wünschten die Genossen allen Heimbewohnern, die leider auch an Ostern auf den Besuch ihrer Lieben verzichten mussten, frohe Ostern und möglichst viel Gesundheit.
Aufgrund der Corona-Krise musste in diesem Jahr bedauerlicher Weise auch die Oster-Aktion der Alzeyer SPD ausgefallen. Bedingt durch die verschärften Hygienevorschriften, deren Einhaltung insbesondere für diese Personengruppe überlebenswichtig ist, haben die Sozialdemokraten davon abgesehen in den Pflegeheimen und Pflegegemeinschaften bunte Ostereier zu verteilen. Auch die Verteilaktion auf den Spielplätzen konnte aufgrund der Sperrung dieser leider ebenfalls nicht durchgeführt werden.
„Hoffen wir gemeinsam auf eine baldige Rückkehr zu einem bisschen mehr Normalität und Freiheit“ so Jung.
Fotos: Pixabay