Für die ganze Familie

Alzeyer SPD lädt zum Sommerfest ein

Das alljährliche Sommerfest der Alzeyer SPD findet am Samstag, dem 11. August, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr diesmal auf dem Jugend- und Freizeitgelände „Am Herdry“ statt. Dort ist im Rahmen der „Sozialen Stadt“ eine Spiel-, Spass- und Wohlfühloase entstanden, die mit der Erweiterung um das Jugend- und Freizeitgelände einen weiteren Anziehungspunkt erhalten hat. „Der Antrag zur Teilnahme am Programm „Soziale Stadt“ geht auf eine Initiative der SPD zurück. Die gelungene Umsetzung ist ein Grund dafür, dass das Gelände beim Sommerfest in den Mittelpunkt gerückt werden soll“, erklärt Ortsvereinsvorsitzender Heiko Sippel den Grund für die Verlegung des Sommerfestes vom Schlosspark zurück an den Herdry. Wie in den vergangenen Jahren wird für Groß und Klein wieder eine Menge geboten und selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die jungen Gäste können sich bei Spielen auf dem Gelände austoben oder sich in der Schminkecke in einen Schmetterling oder Tiger verwandeln. Der Eismann sorgt zwischendrin für eine kühle Erfrischung. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Zukunftsideen für Alzey entwickeln

SPD lädt zu „Mitmachtagen“ ein

 „Alzey 2025 – Wir gestalten unsere Stadt gemeinsam“: Unter diesem Motto veranstaltet die Alzeyer SPD eine breit angelegte Mitmachaktion für interessierte Bürgerinnen und Bürger. An drei Mitmachtagen sollen wichtige Zukunftsthemen der Stadt besprochen werden, um daraus Ideen für die Politik der nächsten Jahre zu entwickeln. Die Ergebnisse sollen die Grundlage für das Arbeitsprogramm der SPD-Fraktion in der nächsten Wahlperiode des Stadtrates bilden. „Bürgerbeteiligung ist uns enorm wichtig. Schon vor der letzten Stadtratswahl konnten wir bei ähnlichen Dialogforen viele tolle Ideen sammeln, die in die kommunalpolitische Arbeit der letzten Jahre eingeflossen sind“, erklärt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Heiko Sippel.

Los geht es am Mittwoch, dem 15. August, um 18.30 Uhr mit dem Themenfeld „Sicherheit in Alzey“. Die zweite Veranstaltung Weiterlesen

SPD-Bürgergespräch „Am Rennweg“

Anliegen der Bürger im Blick

Die Alzeyer SPD führt regelmäßig Bürgergespräche durch, um Fragen und Anliegen der Bürger vor Ort zu besprechen. Am Mittwoch, dem 25. Juli, von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr stehen Mitglieder des Vorstandes und der SPD-Stadtratsfraktion im Neubaugebiet „Am Rennweg“, Ecke Rennweg/Vor der Töngesmühle für Gespräche zur Verfügung. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Soziale Stadt Ost: JuKu voranbringen

 SPD-Fraktion glücklich über Förderbescheid
Soziale Stadt Ost soll auch JuKu voranbringen

„Wir sind sehr glücklich über die Aufnahme in das Förderprogramm Soziale Stadt Ost“ sagt SPD-Fraktionsvorsitzende Stephanie Jung.
Die SPD habe sich im Stadtrat bereits frühzeitig für die Aufnahme in das neue Programm eingesetzt und der Rat sei dem Antrag letztlich auch gefolgt. Auf den Förderbescheid habe man dann aufgrund der noch erforderlichen Schlussabrechnung sowie der Evaluation im Alzeyer Westen lange warten müssen. „Doch das Warten hat sich sicherlich gelohnt. Wenn man sieht welch ein Vorzeigeprojekt mit dem im Umkreis einmaligen Jugend- und Freizeitgelände, sowie den Interkulturellen Gärten im Alzeyer Westen entstanden ist, kann man sich auf die Umsetzung des Projektes im Osten unserer Stadt nur freuen“ ist Jung vom Erfolg am anderen Ende der Stadt ebenso überzeugt.
Unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie durch die erforderlichen Weiterlesen

Grünes Licht für „Soziale Stadt“

Programm im Alzeyer Osten kann starten

Eine gute Nachricht für die Stadt Alzey: Die Landesregierung hat den Aufnahmeantrag in das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ für den Bereich Alzeyer Osten bewilligt. Innenminister Roger Lewentz hat die positive Entscheidung dem Landtagsabgeordneten Heiko Sippel auf dessen Anfrage hin mitgeteilt. Sippel hatte sich gegenüber dem Ministerium wiederholt für die Programmaufnahme eingesetzt. „Ich bin davon überzeugt, dass mit den Fördermöglichkeiten für die städtebauliche Erneuerung und Aufwertung erhebliche Chancen für die Weiterentwicklung des Stadtquartiers in den nächsten Jahren verbunden sind“, ist sich Sippel sicher, „ich freue mich sehr, dass die erneute Programmaufnahme nach dem erfolgreichen Projekt im Westen der Stadt gelungen ist“.

Wie Innenminister Roger Lewentz weiter ausführt, zeigten die Bewerbungsunterlagen der Stadt Alzey, dass sie sehr gut zum Programmprofil passten. Schon für das Programmjahr 2018 könne die Stadt einen ersten Förderantrag mit einem Volumen von bis zu 200.000 Euro für Weiterlesen