| Marcus Held | AnsprechBar | 26.08.17 |

Hervorgehoben

| AnsprechBar in Alzey |
| Samstag, 26. August 2017 |
| 10:00h bis 11:00h |
| Fischmarkt in Alzey |

Herzliche Einladung unseres Bundestagsabgeordneten Marcus Held, der mit seiner „AnsprechBar“ am 26.08.2017 in Alzey Station macht. Kommen Sie mit Herrn Held und uns ins Gespräch und stellen Sie Ihre Fragen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und gute Gespräche.

Umfassendes Beratungsangebot zur Pflege

Foto: MdL Heiko Sippel im Gespräch mit Carmen Eichert (links) und Heike Yalcin (rechts)

MdL Heiko Sippel besucht Pflegestützpunkt

Noch fehlt ein Hinweisschild in der Schafhäuser Straße, doch mittlerweile hat sich es sich herumgesprochen, dass der Pflegestützpunkt in Alzey eine wichtige Anlaufstelle für viele Fragen rund um die Pflege ist. Der Landtagsabgeordnete Heiko Sippel (SPD) stattete den Mitarbeiterinnen in der Schafhäuser Str. 45 einen Besuch ab, um sich vor Ort über deren Arbeit und aktuelle Herausforderungen zu informieren. Die Ansprechpartnerinnen des Pflegestützpunktes, Carmen Eichert und Heike Yalcin, informierten über ihre Beratungsarbeit, die sich insbesondere an pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen richtet. Die persönliche Beratung erfolge dabei vertraulich, trägerneutral und kostenfrei. Ziel sei es, umfassend über die Angebote aufzuklären und die jeweiligen Möglichkeiten zur Versorgung im Pflege- und Krankheitsfall orientiert an den Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen zu koordinieren.
Die Fachkräfte des Pflegestützpunktes machen sich ein Bild über den Hilfe- und Pflegebedarf sowie über die Wohnsituation der betroffenen Person. Gemeinsam mit dem hilfebedürftigen Menschen und dessen Angehörigen erarbeiten sie einen individuellen Hilfeplan. Meist geschieht dies im Rahmen eines Hausbesuchs. Die Betroffenen entscheiden selbst, welches der verfügbaren Angebote sie in Anspruch nehmen möchten.

Ein großes Anliegen der beiden Mitarbeiterinnen ist darüber hinaus der gute Kontakt zu den Pflegeanbietern sowie die Vernetzung der jeweiligen Angebote. „Wir arbeiten in der Region sehr gut zusammen und Weiterlesen

NURKURT im Schloßpark

SPD lädt zum Sonntagskonzert ein

Im vergangenen Jahr hat der SPD-Ortsverein Alzey mit dem „Sonntagskonzert im Schlosspark“ eine alte Veranstaltungsreihe in Alzey wieder aufleben lassen. Zum nächsten Konzert lädt die SPD am Sonntag, dem 27. August, um 16.00 Uhr in den Alzeyer Schlosspark ein. Die Zuhörer erwartet eine kleine Zeitreise durch Scottish und Irish Folk, Pop und Oldies aus den 70er Jahren.

Die Alzeyer SPD hat NURKURT aus Wöllstein im Rahmen seiner Tour 2017 nach Alzey eingeladen. Wer die Musik von Cat Stevens, Gordon Lightfoot und Simon&Garfunkel mag, wird sich besonders wohlfühlen. Der Eintritt ist frei. Für einen guten Tropfen ist gesorgt.

Mittlerweile seit über 20 Jahren ist NURKURT deutschland- und europaweit mit seinen Liedern auf Festivals, in Pubs und auf Kleinkunstbühnen unterwegs.
Sein musikalisches Konzept hierzu ist relativ einfach: 1 Mann, mehrere Gitarren und jede Menge gute Laune. Er bindet sein Publikum bei seinen Auftritten gerne mit ein, Mitsingen und Mitklatschen ist daher geradezu Pflicht.

NURKURT hatte schon mehrfach bei nationalen und internationalen Festivals und Kleinkunstbühnen erfolgreiche Auftritte, u.a. beim Altburgfestival in Bundenbach, beim Rock- und Folkfestival in Zweibrücken und beim LOMOND-Folkfestival in Balloch/Schottland.

Weitere Informationen im Internet unter www.nurkurt.de

Sommerfest abgesagt

Das für den morgigen Samstag, 12. August 2017 geplante Sommerfest der Alzeyer SPD wird kurzfristig abgesagt.
Die schlechte Wettervorhersage hat die Verantwortlichen am Freitagnachmittag zur kurzfristigen Absage des Festes veranlasst. „15 bis 17 Grad und Regen passen nicht zu einem Sommerfest und wir haben uns daher schweren Herzens für eine Absage entschieden“ erklärt Fraktionsvorsitzende Stephanie Jung die Absage.
Sofern kurzfristig noch ein Termin gefunden werden kann wollen die Sozialdemokraten ihre traditonelle Veranstaltung in den nächsten Wochen gerne nachholen. „Dies werden wir in den nächsten Tagen innerhalb des Ortsvereinvorstands besprechen“ so Jung.